Integrative Lerntherapie, Lernförderung und lebenslanges Lernen
Fehler werden gemacht, damit danach eine Erfahrung stattfindet und aus dieser wiederum das Erkennen stattfindet und dadurch eine Veränderung vorgenommen wird.
Konfuzius

Lerntherapie für aufmerksamkeitsgestörte und hyperaktive Kinder und Jugendliche

Diagnostik

Die Diagnose einer ADHS ist ein medizinisch begründeter, sehr komplexer Prozess. Zuständig dafür sind Kinder- und Jugendpsychiater oder erfahrene Kinderärzte, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben.

Beratungsgespräch

Wichtig ist es, wenn sich für eine lerntherapeutische Therapie entschieden wird, dass mit allen Bezugspersonen (Eltern, Lehrer und Erzieher) über die Diagnose gesprochen wird, damit die in der Therapie entwickelten, auf das Kind abgestimmten Verhaltensstrategien im Alltag umgesetzt werden können. Es werden deshalb mit allen beteiligten Personen Gespräche geführt, um die Möglichkeiten der integrativen Lerntherapie aufzuzeigen.

Ziele der ADHS-Therapie

Um zielgerichtet mit den ADHS-Kinder arbeiten zu können, wird großer Wert auf ein stabiles Beziehungsgefüge zwischen Kind und Therapeut gelegt. Dies bildet die Grundlage für die gemeinsame Arbeit. ADHS-Kinder haben aufgrund ihrer Verhaltensauffälligkeiten sehr oft Frustrationserlebnisse, die ihren Selbstwert schädigen. Dieser soll gestärkt werden und zeitgleich verbessert sich ihr emotionales Befinden. Dann ist es möglich, daran zu arbeiten, sich besser zu konzentrieren, zu strukturieren und zu steuern.

Therapieinhalte

  • Stärkung des SelbstbewusstseinsPositive Erfolgserlebnisse helfen, das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken. Deshalb kommt es darauf an, dass in der Therapie die Stärken der Kinder gestärkt werden, um die Schwächen zu schwächen. Es wird in erster Linie mit den Ressourcen gearbeitet und nicht die Defizite in den Vordergrund gestellt.

  • Verbesserung der Aufmerksamkeit und der WahrnehmungsverarbeitungEin Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungstraining verbessert die selektive Aufmerksamkeit. Damit kann eine gezielte Wahrnehmungsverarbeitung sowohl für auditive als auch visuelle Prozesse erreicht werden.

  • Verbesserung der Impulskontrolle und systematischen HandlungsplanungDie Verbesserung der Impulssteuerung zeigt sich darin, dass erst nachgedacht und dann gehandelt wird. In der Therapie lernen die Kinder, ihre Handlungen systematisch zu planen.

  • Verbesserung der Sozialkompetenz und Erlernen von KommunikationsregelnKindern mit einer ADHS fällt es sehr schwer, zuzuhören und nonverbale Signale deuten zu können. Sie sind auf der sozial-emotionalen Ebene sehr eingeschränkt. Das Erlernen von Verhaltens- und Kommunikationsregeln erfolgt in einem sozialen Verhaltenstraining.

Kursdauer

Einzeltermine, Gruppentermine (60 min pro Woche)

Termin

Terminvereinbarung jederzeit möglich

Sitemap
Impressum