Integrative Lerntherapie, Lernförderung und lebenslanges Lernen
Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand.
Blaise Pascal

Elternschule

„Zappelphilipp und Träumerliese – Das Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätssyndrom“

Zappelphilipps sind hyperaktiv, leicht ablenkbar, flippen schnell aus und ziehen das Chaos magisch an. Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit- und/oderHyperaktivitätssyndrom AD(H)S werden auch heute noch oft als falsch erzogen und distanzlos abgelehnt. Besonders in der Schule bekommen sie die Auswirkungen ihres Verhaltens schonungslos zu spüren. Nicht selten treffen sie auf offene Ablehnung, spüren Beziehungsverlust und erleben Misserfolge.
Was genau AD(H)S ist, wie häufig es vorkommt, was Betroffene tun können und wer hilfreich sein kann - darüber wollen wir uns in dieser Veranstaltung unterhalten. Es sind alle herzlich eingeladen, die aus eigener Erfahrung zum Thema beitragen können, die vermuten, ihr Kind könnte betroffen sein oder die einfach interessiert sind.

Termine

Melden Sie Ihren Bedarf über den » Kontakt an. Bei mehrfachem Bedarf wird die Veranstaltung durchgeführt. Ich setze mich mit Ihnen in Verbindung.

„Wie sage ich es richtig?“

Klare Ansagen sind für alle am besten verständlich. Manchmal können das unsere Kinder viel besser als ihre Eltern – und sie treffen damit immer genau ins Ziel.
Weshalb es uns Erwachsenen so schwer fällt, ihre Botschaften ans „Kind“ zu bringen, wollen wir in dieser Veranstaltung mal genauer unter die Lupe nehmen. Manchmal hat Verstehen etwas mit Verständnis zu tun. Und Verständnis muss geweckt werden. Wie wir besser “ankommen” soll das Thema dieser Veranstaltung sein.

Termine

Melden Sie Ihren Bedarf über den » Kontakt an. Bei mehrfachem Bedarf wird die Veranstaltung durchgeführt. Ich setze mich mit Ihnen in Verbindung.

„Null Bock auf Schule – Ursachen und Formen von Schule verweigerndem Verhalten“

Schulverweigerung ist ein komplexes Phänomen mit unterschiedlichen Gesichtern. Es beginnt oft harmlos mit vorübergehender Schulunlust und gelegentlichem Schwänzen einzelner Unterrichtsstunden. Dann kommt es mit zunehmender Schulmüdigkeit zu wiederholtem Fehlen während ganzer Schultage, was sich schließlich über Lernstreik und Leistungsverweigerung „aus Überzeugung“ steigern kann bis zum ständigen Fernbleiben von der Schule und Schulabbruch.
Die Gründe, warum Kinder nicht in die Schule gehen, sind nicht einheitlich, sondern beruhen auf verschiedenen Ursachen und Hintergründen.
Über die Ursachen und Formen von Schulvermeidungsverhalten soll in dieser Elternschule gesprochen werden und anhand von Checklisten kann überprüft werden, weshalb Ihr Kind „Null Bock“ auf Schule haben könnte.

Termine

Melden Sie Ihren Bedarf über den » Kontakt an. Bei mehrfachem Bedarf wird die Veranstaltung durchgeführt. Ich setze mich mit Ihnen in Verbindung.

Sitemap
Impressum